Willkommen in Blankenese


IHRE STADTTEIL- UND GEMEINDE-WEBSITE
Informieren Sie sich auf unseren Seiten über Aktuelles wie Historisches im Veranstaltungskalender, auf den zahlreichen Seiten der Kirche am Markt über Aktivitäten und Mitwirkungsmöglichkeiten und tragen Sie gern auch dazu bei, dass wir ein möglichst vollständiges Bild von Blankenese bieten. Wir freuen uns über Input, Feedback und Anregungen über unser Kontaktformular...

Ihr Blankenese.de-Team

Blankeneser Empfehlungen

Starck & Starck | Werkstatt für Veränderung

Starck & Starck | Werkstatt für Veränderung

Wir unterstützen Paare, Einzelpersonen und Teams zielgerichtet bei der Umgestaltung von Lebens-, Beziehungs- und Arbeitsumständen, die als unbefriedigend, konfliktreich oder anderweitig belastend empfunden werden. Wir arbeiten mit unseren Klienten daran, dass diese sich selbst besser erkennen, klare Ziele definieren und dann konkrete Schritte in die gewünschte Richtung gehen...weiter

pbv Planungsbüro

Bestandsaufmaß und Skizzen

BÜRO FÜR BAUKULTUR
Als überregional tätiges Planungsbüro liegt der Tätigkeitsschwerpunkt in dem Erhalt und der Sanierung historischer Bausubstanz. Erstellt werden Konzepte und Studien im Bereich der Sanierung und der Denkmalpflege...weiter

Aktuelles

24.01.2017 (Dienstag)

Die USA, der (künftige) Präsident Trump und die deutschen Medien

15:30 - 18:00

Dr. Sybille de Buitrago

Wie stellen die deutschen Medien die Politik der USA dar? Welche Inhalte präsentieren sie ihren Lesern über Präsident(-Elect) Trump im Vergleich zu Medien in anderen Ländern?
Über Traditionen und kulturelle Prägungen deutscher Medien in ihrer Berichterdstattung über die USA spricht am 24. Januar 2017 Dr. Sybille Reinke de Buitrago (Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg und Institut für Theologie und Frieden).

Ort: Gemeindehaus der Blankeneser Kirche am Markt

weiter

25.01.2017 (Mittwoch)

Religiöse Strömungen im deutschen Judentum

20:00

Dr. Andreas Brämer, stellvertretender Direktor des Hamburger Instituts für die Geschichte der deutschen Juden, berichtet von der Gründung des Neuen Israelitischen Tempelvereins in Hamburg vor 200 Jahren. In seinem Vortrag verfolgt er die Pluralisierung religiöser jüdischer Weltanschauungen in Deutschland im Zeitalter der Verbürgerlichung. 

Ort: Gemeindehaus

weiter

27.01.2017 (Freitag)

Workshop: Judentum - Judentümer

18:00

Im vergangenen Jahr hat die Arbeitsgruppe Weltethos Kenntnisse über den Islam gesammelt. Jetzt lädt sie ein, das Selbstverständnis von Juden seit dem Jahr 70 n. Chr. zu erkunden, das vielfältige Brauchtum kennenzulernen und die differente, aber auch gemeinsame Identität zu reflektieren.

Ort: Gemeindehaus

weiter

01.02.2017 (Mittwoch)

Hautkrebs-Selbsthilfegruppe im Tabea-Krankenhaus

18:00

Hilfe zur Selbsthilfe – Auftaktveranstaltung der ersten Hautkrebs-Selbsthilfegruppe
3232 diagnostizierte Fälle von Hautkrebs gab es nach den jüngsten Zahlen des Hamburger Krebsregisters allein im Jahr 2013 in der Hansestadt. Statistisch gesehen erkranken jährlich knapp 188.000  Menschen in Deutschland an Hautkrebs, Tendenz steigend. (Informationen

Ort: Tabea Krankenhaus

Trösten - nicht Vertrösten

20:00

Propst Frie Bräsen (Foto: Dr. Monika Rulfs)

Trostgedanken in Bibel, Kunst und Musik: Vortrag von Propst Frie Bräsen zur Eröffnung der Ausstellung TROST 45. Eine Kooperation der Fachstelle „ÄlterWerden“ im Kirchenkreis, der Blankeneser Gespräche und der Ev. GemeindeAkademie Blankenese.

Ort: Gemeindehaus

weiter

03.02.2017 (Freitag)

Das Enneagramm – neun Gesichter der Seele

17:00 - 20:00

Fr 3. Februar, 17 bis 20 Uhr + Sa 4. Februar, 10 bis 18 Uhr

Wie können wir das Enneagramm, eine aus der christlichen Mystik stammende Typenlehre, als Instrument der Selbsterkenntnis und der Menschenkenntnis nutzen? Wie erkennen wir die Muster, die unsere persönlichen Lebensthemen bestimmen? Seminar mit Justine Krause, Enneagramm-Lehrerin, Gemeindeberaterin und Coach.

Ort: Gemeindehaus

weiter

06.02.2017 (Montag)

Das Salz der Erde

18:00

Dokumentarfilm über Leben und Werk des brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado, 2015 mit dem Oscar prämiert. Regie: Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado

Ort: Blankeneser Kino

weiter

08.02.2017 (Mittwoch)

Raus aus der Schule - rein ins Dorf: Forschendes Lernen im eigenen Stadtteil

20:00

Vortrag von Prof. Dr. Gerald Hüther, Neurobiologe, Göttingen

Professor Hüther, ein deutscher Neurobiologe, ist in der Öffentlichkeit durch zahlreiche Publikationen und Vorträge zur Hirnforschung bekannt. Die Entfaltung menschlicher Potenziale durch Nutzung sämtlicher Lernwege steht im Mittelpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit. 

 

Ort: Gemeindehaus

weiter

Neuer Kirchengemeinderat ist im Amt

22.01.2017

Am 1. Adventssonntag herrschte Hochbetrieb im Gemeindehaus: Wählerinnen und Wähler standen Schlange, um einen neuen Kirchengemeinderat zu bestimmen. Um 18 Uhr endete die Wahl, bereits um 20.15 Uhr konnte der Wahlvorstand das Ergebnis bekannt geben.

weiter...

Abschiebungen nach Afghanistan

20.01.2017

 

Hamburg (epd). Diakonie und Caritas in Hamburg setzen sich für einen Abschiebestopp nach Afghanistan ein. Die Sicherheitslage in Afghanistan habe sich dramatisch verschlechtert, sagte Diakonie-Chef Dirk Ahrens. Das belege der jüngste Bericht des Flüchtlingshilfswerks UNHCR nachdrücklich. "Deshalb sind Abschiebungen nach Afghanistan nicht zu verantworten." Hamburg sollte eigenständig einen Abschiebestopp erlassen: "Das gebietet sowohl der humanitäre Flüchtlingsschutz als auch eine vernünftige Integrationsstrategie." Mit rund 12.000 Afghanen hat Hamburg die größte afghanische Community in Deutschland. 

Sieben Wochen ohne Sofort

19.01.2017

Seit über 30 Jahren lädt „7 Wochen Ohne“ – die Fastenaktion der evangelischen Kirche – dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch (1. März) und Ostern (16. April) bewusst zu erleben und zu gestalten.  Das Motto in diesem Jahr: „Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort“ – ein Aufruf zu einer Zeit der Entschleunigung, des Innehaltens, des Nachdenkens.

weiter...

Das Pop-Oratorium "Luther" startet seine Deutschland-Tournee

14.01.2017

ekd: In weißen Blusen und Hemden stehen sie oben auf den Rängen und füllen die riesige Halle mit ihrem Klang: Rund 1.400 Sängerinnen und Sänger erzählen beim Pop-Oratorium "Luther" mit eingängigen Songs die Geschichte des Reformators Martin Luther. "Bei uns ist der Chor der Star", betont Komponist Dieter Falk, der das Stück gemeinsam mit dem Autor Michael Kunze geschrieben hat. Luther und seine Gegenspieler, dargestellt von Musical-Sängern, agieren unten auf einer weißen Show-Treppe. Zum 500. Reformationsjubiläum 2017 geht das Stück jetzt auf Deutschland-Tournee. Geplant sind elf Aufführungen in neun Städten. 

Afghanistan ist nicht sicher!! Abschiebungen sind Menschenrechtsverletzungen!!

04.01.2017

Der Hamburger Senat beteiligt sich an Abschiebungen nach Afghanistan, obwohl Menschenrechtsorganisationen wie z.B. amnesty international und  pro asyl immer wieder darauf hinweisen, dass Afghanistan ganz und gar nicht als sicheres Herkunftsland einzustufen ist. Hören und sehen Sie  hier den Kommentar in den Tagesthemen vom 14.12.2016 von Georg Restle.
Auch die TAZ-Hamburg vom 14.12.2016 informiert über die inhumane Praxis der Hamburger Innenbehörde. Lesen Sie hier.

 

P r o j e k t - E l b e - E s t e - F ä h r e n

03.01.2017
Liebe Fähren-Interessierte!
Mein Computer verrät mir nicht, wie lange es her ist, seit ich mich das letzte Mal bei Ihnen gemeldet habe. Er scheint, genau wie ich, allmählich seinen Geist aufzugeben. Den Computer kann ich wohl ersetzen, meinen Kopf  leider nicht. Da wir ja aber unsere Teestube Anfang Februar an eine sehr nette junge Frau weiter geben, wird vielleicht in Zukunft wieder etwas mehr Platz darin sein! Insofern können Sie davon ausgehen, dass ich in Sachen Fähre nicht nachlassen werde.
weiter...

Bilder

Bilder des Tages
Jeder Tag ist einzigartig ...
Jeder Tag ist einzigartig ...
ob unten an der Elbe
anfangen - auch: und sich treiben lassen
Neuanfang und Genießen
ob von oben herab - von Sagebiel
Untergangszeit
bestimmt auch unter Wasser...

Anzeigen